Sie sind hier: Startseite » Master

Fernstudium MBA Health Economics

In der Gesundheitsbranche spielt Verantwortungsbewusstsein in jeder Hinsicht eine Rolle. Das Wohl von Individuum und Gesellschaft, aber auch der verantwortungsvolle Umgang mit finanziellen Mitteln sollten als Prämissen nicht unterschätzt werden. Manager koordinieren die wirtschaftlichen Abläufe, damit eine bestmögliche medizinische Versorgung sichergestellt wird.

In dem praxisnahen Studium wird der Grundstein für eine Karriere als Manager im Gesundheitswesen gelegt. Sie lernen die Bedeutung von wirtschaftlichen Prozessen im medizinischen Sektor kennen, eignen sich Führungsqualitäten an und erfahren Details über die gesundheitliche Versorgung im In- und Ausland.

Einen Bachelor für Health Economics gibt es nicht. Die Masterstudenten kommen aus fachverwandten Fakultäten wie Gesundheitsökonomie oder Sozialmanagement. In den Jahren ihres Bachelorstudiums haben sie sich ein Grundwissen angeeignet, auf welchem das MBA-Kerncurriculum aufbaut.

Details zum Fernstudiengang:

Voraussetzungen Bewerber müssen einen erfolgreich abgeschlossenen Bachelor oder eine Berufspraxis von mindestens 24 Monaten nachweisen können.

Zusätzlich zur beruflichen Erfahrung müssen Quereinsteiger einen drei- bis sechsmonatigen Kurs belegen, in dem sie die Inhalte aus dem Bachelorstudium in verkürzter Form nachholen.

Motivation und Eigeninitiative sind im Masterstudiengang besonders gefragt. Als zukünftige Manager sollten die Hochschüler teamfähig sein, über solide Kenntnisse aus der Wirtschaft und dem Gesundheitswesen verfügen und Konflikte angemessen lösen können.
Studienbeginn und Dauer: Die Regelstudienzeit beträgt 2 Jahre (4 Semester). Sie kann auf 2 Jahre und 8 Monate verlängert werden. Im letzten Semester wird die Abschlussarbeit geschrieben.
Lerninhalte/Module: Das Kerncurriculum sieht die folgenden Module vor:

1. Ökonomie in der Gesundheitsbranche
2. Finanzwissenschaft
3. Gesundheitliche Versorgung
4. Kompetenzen als Führungskräfte
5. Ethische, rechtliche und psychologische Aspekte
6. Ausblick auf die internationale Gesundheitspolitik
7. Projektmodule
8. Vertiefungsmodule
9. Kolloquium als Begleitseminar zur Masterarbeit

In den Projektmodulen arbeiten die Seminarteilnehmer in Gruppen zusammen und analysieren eine Forschungsfrage. Die Ergebnisse stellen sie in einer Präsentation vor, die als Prüfungsleistung benotet wird. Die Vertiefungsmodule sind eine Orientierungshilfe, um sich über persönliche Interessen und Neigungen bewusst zu werden. Im Kolloquium dürfen die Studierenden ihre Fragen bezüglich formaler Vorgaben oder Abgabeterminen stellen. Diese Begleitveranstaltung soll sie auf die Masterarbeit vorbereiten.

Der Vorteil eines Studiums an der Fernuniversität ist die flexible Arbeitseinteilung. Bis auf Gruppenseminare oder Klausuren finden die theoretischen Veranstaltungen online statt. Kurse mit Anwesenheitspflicht sind Präsenzzeiten, die unbedingt wahrgenommen werden müssen. Kontakt zu den betreuenden Dozenten wird über Webcam oder Email aufgenommen. In den Präsenzseminaren sind sie vor Ort anwesend und können bei persönlichen Anliegen als Ansprechpartner zu Rate gezogen werden.
Abschluss Die Absolventen werden als Master of Business Administration (MBA) aus ihrer Studienzeit entlassen. Mit diesem Titel sind sie qualifizierte Manager für Gesundheitsökonomie
Weblink APOLLON Hochschule