Sie sind hier: Startseite » Wirtschaft

Fernstudium zum Tourismusfachwirt

Mit dem Fernkurs zum Tourismusfachwirt erhalten Sie eine umfassende Vorbereitung für die IHK-Prüfung. Neben dem Grundlagenwissen in der Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre erhalten Sie ein vielfältiges Fachwissen in den einzelnen Tätigkeitsfeldern der Tourismusbranche. Dabei erhalten Sie Managementkenntnisse in den Bereichen Event, Tourismus und Veranstaltungen.

Um die Lehrinhalte angemessen in die Praxis übertragen und an spezifischen Stellen vertiefen zu können, erhalten Sie die Möglichkeit, an zwei jeweils einwöchigen Seminaren teilzunehmen. Neben einer Praxisorientierung befassen sich die Kurse auch mit den speziellen Anforderungen der IHK-Prüfung und vermitteln den Teilnehmenden anhand von Übungsaufgaben die nötigen Vorbereitungsinhalte.

Direkt den kostenlosen Infokatalog der Anbieter bestellen

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: Um für den Lehrgang zum Tourismusfachwirt zugelassen zu werden, benötigen Sie keinen spezifischen Schulabschluss oder einen besonderen Leistungsnachweis. Dennoch sollten Sie Interesse am Themengebiet und vor allem an kaufmännischen Aufgabenstellungen der Tourismusbranche mitbringen.

Um für die IHK-Prüfung im Bereich „Wirtschaftsbezogene Qualifikationen“ im Anschluss zugelassen zu werden, benötigen Sie eine erfolgreich absolvierte Abschlussprüfung eines anerkannten Ausbildungsberufes sowie einen Nachweis über eine mindestens einjährige Berufspraxis. Gleichwertig mit den Voraussetzungen können Sie auch mit einer mindestens vierjährigen Berufserfahrung zu dem Prüfungsteil zugelassen werden.

Um für den Prüfungsteil „Handlungsspezifische Qualifikationen“ zugelassen zu werden, müssen Sie zunächst den ersten Prüfungsteil erfolgreich absolviert haben. Zudem sollten Sie eine Abschlussprüfung in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf der Tourismusbranche sowie eine mindestens zweijährige Berufserfahrung nachweisen können. Ebenso wird auch eine erfolgreich abgeschlossene Prüfung eines anerkannten Ausbildungsberufes mit einer Berufspraxis von drei Jahren anerkannt. Sollten Sie über keinen Abschluss einer kaufmännischen Ausbildung verfügen, reicht zur Zulassung auch eine fünfjährige Berufserfahrung aus. Dennoch sollte die Berufserfahrung stets einen Bezug zu einer kaufmännischen Tätigkeit im Tourismusbereich aufweisen können.

Eine weitere Möglichkeit der Zulassung bietet zudem die Vorlage diverser Nachweise, mit welchen Sie glaubhaft versichern könne, dass Sie bereit Kenntnisse und Fähigkeiten erworben haben, die die Zulassung zur IHK-Prüfung ohne weitere Bedingungen rechtfertigen.
STUDIENBEGINN: Der Studienbeginn ist ist jederzeit möglich.
DAUER: Bei einer wöchentlichen Arbeitsinvestition von etwa acht Stunden benötigen Sie rund 18 Monate, um den Lehrgang zum Tourismusfachwirt erfolgreich zu absolvieren. Da sich die Studienzeit jedoch stets an Ihrem persönlichen Lerntempo orientiert, können Sie die Kursdauer auch verlängern oder verkürzen. Im Fall einer Verlängerung sollten sie jedoch die Regelstudienzeit um nicht mehr als zwölf Monate überschreiten.
STUDIENINHALTE: Entsprechend den Teilprüfungen vor der Industrie- und Handelskammer, wurde der Lehrgang zum Tourismusfachwirt in zwei Bereiche geteilt:

- Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
- Handlungsspezifische Qualifikationen


Im ersten Bereich, den wirtschaftsbezogenen Qualifikationen, erhalten die Teilnehmenden vor allem Einblick in die Betriebswirtschaftslehre und ihre Teildisziplinen. Die gelehrten Inhalte belaufen sich daher auf die Inhalte:

- Volks- und Betriebswirtschaft
- Rechnungswesen
- Recht und Steuern
- Unternehmensführung

Der Bereich der handlungsspezifischen Qualifikationen beschäftigt sich hingegen mit den branchenspezifischen Inhalten wie beispielsweise den Grundlagen des Tourismus und vermittelt darüber hinaus breit gefächerte Managementkenntnisse unterschiedlicher Tätigkeitsfelder. Die Inhalte belaufen sich daher auf die Themenbereiche:

- Tourismusmanagement
- Grundlagen des Tourismus
- Tourismusmarketing
- Betriebsspezifisches Management
- Arbeitsmethodik

Abgerundet wird das Lehrkonzept durch umfassende Praxisbeispiele, Übungen und einer leicht verständlichen Sprachen. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmenden Zugang zum Online-Campus, auf welchem sie sich mit anderen Teilnehmern austauschen oder auch den direkten Kontakt zu den Lehrkräften suchen können.
ABSCHLUSS: Der erfolgreiche Abschluss des Fernkurses zum Tourismusfachwirt wird Ihnen durch das Abschlusszeugnis der Fernschule bescheinigt. Dieses kann für einen internationalen Einsatz optional auch in Englisch ausgestellt werden. Sofern Sie im Anschluss zu dem Fernkurs auch die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich absolviert haben, erhalten sie den IHK-Abschluss und die Berufsbezeichnung zum Tourismusfachwirt.
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren