Sie sind hier: Startseite » Wirtschaft

Fernstudium Handelsfachwirt (Fernkurs)

© pressmaster - Fotolia.com

Seit einigen Jahren ist der Handel in Deutschland im Umbruch. Firmenfusionen und Verdrängungswettbewerb bestimmten die Branche ebenso wie der scharfe Preiskämpfe und hohe Personalfluktuation. Eine Herausforderung für Handelsunternehmen, die sich immer wieder neu aufstellen müssen, um im Wettbewerb bestehen zu können. Dazu werden motivierte Mitarbeiter dringend benötigt, die frühzeitig Probleme erkennen und mit dem nötigen Branchen Know-how und zupackender Mentalität lösen. Handelsfachwirte sind genau für diese Aufgaben ausgebildet und daher auf dem Arbeitsmarkt gefragt.

Dank ihrer kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Doppelqualifikation können Handelsfachwirte vielseitig eingesetzt werden, im Finanz- und Rechnungswesen, im Personalwesen und im Marketing. Sie organisieren handelsspezifische Unternehmensprozesse wie den Bereich der Warenbestellung- und Lieferung, der Kontrolle des Lagerbestands. Logistik, Personalmanagement und die wirkungsvolle Warenpräsentation. Auch das Verhandeln mit Lieferanten ist Teil ihrer Aufgaben. (Quelle: Handelsfachwirt.org)

Der Fernkurs „Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)“ bereitet gezielt auf die IHK-Prüfung vor vermittelt kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Kenntnisse auf breiter Basis. Darauf aufbauend wird gezielt branchenbezogenes Spezialwissen vermittelt, sodass Absolventen nach erfolgreichem Abschluss des Kurses für alle Bereiche des Berufs qualifiziert sind.

Der Kurs eignet sich für Interessierte, die aus der kaufmännischen Praxis kommen und sich im Bereich Handel spezialisieren oder selbstständig machen möchten.

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: - Kaufmännische Berufserfahrung im Handel von mehreren Jahren

Voraussetzungen für die Zulassung zur IHK-Prüfung:

- eine erfolgreich absolvierte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und mindestens 1 Jahr Berufserfahrung oder

- eine erfolgreich absolvierte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin in einem anerkannten Ausbildungsberuf und mindestens 2 Jahre Berufserfahrung oder

- mindestens 5 Jahre Berufserfahrung im Verkauf- oder kaufmännischen Bereich im Handel.

Zur Prüfung zugelassen wird außerdem, wer durch Zeugnisse oder ähnlichem die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten nachweisen kann.

Zusätzlich werden Prüfungsvorbereitungsseminare im Umfang von insgesamt 98 Stunden angeboten. Das 12 stündige Seminar "Präsentation/Fachgespräch" ist bereits in den Studiengebühren enthalten.
STUDIENBEGINN UND -DAUER: Der Kurs dauert 18 Monate, bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 10 bis 12 Stunden. Bei schnellerem Lerntempo kann die Studienzeit verkürzt oder um bis zu 9 Monate verlängert werden.
STUDIENINHALTE: Es werden folgende Themen behandelt.

- Unternehmensführung und -steuerung

- Handelsmarketing

- Führung und Personalmanagement

- Volkswirtschaft für die Handelspraxis

- Beschaffung und Logistik

Vertiefungsfächer nach persönlicher Wahl:

- Handelsmarketing und Vertrieb oder

- Handelslogistik oder

- Außenhandel oder

- Mitarbeiterführung und Qualifizierung

Studienmaterial: 46 Studienhefte sowie 4 bis 5 weitere Studienhefte je nach gewähltem Studienschwerpunkt
ABSCHLUSS: Nach erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten die Teilnehmer ein Zeugnis, das auf Wunsch auch als internationales Zertifikat in englischer Sprache ausgestellt wird. Nach erfolgreich abgelegter IHK-Prüfung dürfen Teilnehmern die Berufsbezeichnung "Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)" führen.
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren