Sie sind hier: Startseite » Wirtschaft

Fernstudium zum Bauleiter

© davis- Fotolia

Die Online-Ausbildung zum von der DEKRA-zertifizierten Bauleiter will in einer Komplett-Lösung alle für den künftigen Bauleiter relevanten Themen anbieten. Sie vermittelt ihm sowohl technisches Wissen als auch Kenntnisse über alle anderen am Bau beteiligten Berufsfelder und verhilft mit seinen Informationen zu einem sicheren Umgang in der Personalführung. Das in der Ausbildung vermittelte Know-How will dazu beitragen, die Haftungsrisiken möglichst gering zu halten.

Von Abrechnungen und Mengenermittlungen über sämtliche rechtliche Grundlagen bis hin zum Mängel- und Nachweismanagement sind alle Themen aus dem umfangreichen Aufgabenfeld vertreten, in dem sich ein Bauleiter sicher bewegen muss.

Die Ausbildung kann über das Online-Portal des Anbieters berufsbegleitend absolviert werden. Hier haben die Teilnehmer für die Dauer von zwölf Monaten Zugriff auf die zur Ausbildung gehörenden E-Skripts, Lernvideos, auf interaktive Übungen und Musterdokumente, die sie direkt einsetzen können.

Das Angebot richtet sich in erster Linie an Bauingenieure und Architekten, an Meister und Techniker aus dem Baugewerbe. Auch andere qualifizierte Fachkräfte aus Bauberufen wie Fachplaner und Projektsteuerer mit Berufserfahrung sind angesprochen.

Direkt zum Anbieter wechseln

Fernstudium Bauleiter - Details und Infos:

Voraussetzungen: Für die Online-Ausbildung gibt es keine Voraussetzungen. Für die Anmeldung zur Prüfung gelten jedoch besondere Bedingungen.
Zunächst prüft die DEKRA die Kompetenz der Teilnehmer mit einem Test nach DEKRA-Standard als Bedingung für die Zulassung zur eigentlichen Zertifizierungsprüfung. Diese besteht aus einem Fragenkatalog, der alle Fachbereiche aus der Ausbildung enthält.
Start- und Dauer: Alle Daten rund um den nächsten Kursstart und dessen Dauer erfahren Sie direkt beim Anbieter.
Lernaufwand / Lerninhalte: Die Ausbildungsinhalte werden in sieben Modulen vermittelt. Jedem Modul schließen sich eine Zusammenfassung und Übungen mit Wissenscheck an.
In Modul 1 steht der Bauleiter mit seinen Rechten, Pflichten und Haftungen im Vordergrund. Es geht um die verschiedenen Arten von Bauleitern, um Anforderungen an sie und um Befugnisse und Funktionen, die sie auszufüllen haben.

Modul 2 beschäftigt sich unter dem Thema ‚Arbeitssicherheit und Baustelleneinrichtung‘ mit Qualitätsmanagement und der Gefährdungsbeurteilung. Hier sind u.a. die rechtlichen Anforderungen, Arbeitsschutz, Brandschutz und anderer Schutzmaßnahmen aufgeführt.
Um Aufmaß und Mengenermittlung geht es in Modul 3. Es hat Kalkulation, Baukosten und Preisermittlungen zum Inhalt. Weitere Themen sind Rechnungsprüfungen, Kostenüberwachung und Kostenfeststellung nach DIN 276. Als besondere Leistung wird ein Zahlungsplan vorgestellt, der mit Kostenüberwachung, Abrechnung und Aufmaß bearbeitet werden kann.

Modul 4 liefert alle Daten zur Bautechnik. Hier geht es hauptsächlich um Regeln der Technik, um Baustoffe und ihre Qualität und um die verschiedenen Verordnungen und Richtlinien im Bauwesen.

Controlling, Projekt- und Personalmanagement stehen in Modul 4 auf dem Programm. Zunächst geht es um Bauablaufkoordinierung und Kalkulation. Im Controlling werden Systeme vorgestellt, die geeignet sind, unternehmerisch den bestmöglichen Gewinn zu erarbeiten. Das Projektmanagement beschäftigt sich mit der Koordination der an der Baustelle mitarbeitenden Berufsgruppen und im Personalmanagement erfahren die Teilnehmer, wie sie Geschäftskontakte befriedigend gestalten und mit schwierigen Mitarbeitern umgehen können.
Alle Teilnehmer erhalten nach dem Online-Kurs eine Bescheinigung. Wer die DEKRA-Prüfung bestanden hat, erhält zusätzlich ein DEKRA-Zertifikat mit Angabe des entsprechenden Berufsbereichs im Baugewerbe.

Modul 6 beschäftigt sich mit den Kriterien für die Abnahme von Gebäuden. Es zeigt, welche Abnahmeformen es gibt und wie Planungs- und Ausführungsmängel erkannt und beurteilt werden können. Weiter wird gezeigt, welche Kriterien bei einer Abnahmeverweigerung zu beachten sind.
Um Dokumentation, Mängel- und Nachweismanagement geht es im letzten Modul. Hier stehen Themen wie Bautagebuch, Nachweisbericht, das Mängelbeseitigungsrecht und letztlich die Beweisführung bei Baumängeln auf dem Programm.
Abschluss: Alle Teilnehmer erhalten nach dem Online-Kurs eine Bescheinigung. Wer die DEKRA-Prüfung bestanden hat, erhält zusätzlich ein DEKRA-Zertifikat mit Angabe des entsprechenden Berufsbereichs im Baugewerbe.
Weblink: Akademie Herkert

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren