Sie sind hier: Startseite » Gesundheit / Erfolg

Fernstudium zum Tierheilpraktiker Fachrichtung Veterinär-Akupunktur

Mit Ihrer Teilnahme am Fernkurs Tierheilpraktiker/in mit Fachrichtung Veterinär-Akupunktur eröffnen Sie sich zukunftsträchtige Perspektiven in einem immer wichtiger werdenden Dienstleistungsmarkt. Die Anzahl der Hunde, Katzen, Nagetiere etc. in deutschen Haushalten beträgt mehrere Millionen, hinzu kommen die unzähligen Nutztiere in Landwirtschaft und Zucht sowie die vielen Tiere in Heimen, Kliniken usw. Nicht nur in der Humanmedizin genießt die naturheilkundliche Behandlung hohes Ansehen; auch Tierhalter wenden sich immer häufiger an die sanfte Alternative zur Schulmedizin.

Der Fernlehrgang richtet sich an Berufsangehörige der Veterinärmedizin, die eine zusätzliche Qualifikation und sich damit ein breiteres Handlungsfeld aneignen möchten. Aber auch Tierhalter und andere interessierte Personen, die sich mit der Naturheilkunde und Akupunktur für Tiere beschäftigen möchten, werden angesprochen. Die Zulassungsbedingungen sind aus diesem Grund recht einfach zu erfüllen; es werden keinerlei fachliche Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Ihre beruflichen Möglichkeiten als Tierheilpraktiker sind vielfältig; die umfassend vermittelten Kenntnisse in der Veterinär-Akupunktur erweitert das Einsatzfeld zusätzlich. So können Sie sich mit Ihrer eigenen naturheilkundlichen Praxis selbstständig machen. Wenn Sie ein Angestelltenverhältnis bevorzugen, finden Sie verantwortungsvolle Aufgabenbereiche in Tierpraxen und -heimen, in Zoologischen Anlagen, in der Tierzucht sowie in landwirtschaftlichen Nutztierbetrieben. Darüber hinaus können Sie als Berater Seminare und Workshops anbieten.

Details zum Fernstudium:

Teilnahmevoraussetzungen: Die genannten Voraussetzungen - Mindestalter von 25 Jahren und Hauptschulabschluss - orientieren sich an den Anforderungen der amtsärztlichen Heilpraktikerprüfung.
Beginn und Dauer des Studiums: Den Fernlehrgang können Sie zu jedem gewünschten Termin starten. Die Dauer des Kurses ist regulär mit 30 Monaten angegeben, dabei wird eine wöchentliche Bearbeitungszeit von ungefähr elf Stunden zugrunde gelegt. Falls Sie für den Gesamtkurs mehr Zeit benötigen, können Sie eine kostenlose Verlängerung von bis zu 24 Monaten beantragen; auf die Kosten hat dies keinen Einfluss.
Lerninhalte: Im Laufe dieses kombinierten Fernlehrganges bearbeiten Sie insgesamt 49 Studienbriefe. Im Fernkurs Tierheilpraktiker erhalten Sie ein detailliertes Wissen über biologische Grundlagen sowie Grundlagen der Tierhaltung und Behandlungsverfahren, über Anatomie und Physiologie sowie Pathologie. Sie befassen sich mit der Lehre von Zellen und Gewebe, Muskeln und Knochen sowie mit dem anatomischen Aufbau von Hunden, Katzen und Pferden. Dazu zählen das Nervensystem, das Herz-Kreislauf-System, Atmung und Verdauung, Lymphen etc. Weitere Studienbriefe befassen sich mit der Ernährung und der Heilpflanzenkunde sowie der Tierpsychologie. Zur Pathologie zählen alle denkbaren Erkrankungen (Haut, Atmung, Verdauung, Nerven, Sinnesorgane, Bewegungsapparat etc.), die Diagnostik und Erste Hilfe. Sie setzen sich mit den gesetzlichen Rahmenbedingungen, der Arzneimittellehre und der Meldepflicht von Infektionskrankheiten auseinander.

Der Fernkurs Akupunktur vertieft das anatomische Wissen und vermittelt alle für eine erfolgreiche Akupunktur-Behandlung relevanten Fachkenntnisse (Meridiane, Organbilder, Harmonie/Disharmonie etc.).

An den Wochenendseminaren werden die erworbenen theoretischen Kenntnisse in der Praxis angewandt und vertieft.
Abschluss: Nach Abschluss des Fernlehrgangs erhalten Sie die BTB-Abschlusszertifikate sowie zwei aussagekräftige Studienbescheinigungen und nehmen an der Heilpraktikerprüfung teil. Ihre neue Berufsbezeichnung lautet "Tierheilpraktiker mit Fachrichtung Veterinär-Akupunktur".
Weblink: Bildungswerk für therapeutische Berufe

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren