Sie sind hier: Startseite » Gesundheit / Erfolg

Fernstudium Phytotherapie (Fernkurs)

© Ioana Davies (Drutu) - Fotolia.com

Die Phytotherapie, auch bekannt als Heilpflanzenkunde, besitzt in der Heilkunde eine lange Tradition und Geschichte. Wirkstoffe unzähliger Pflanzen, deren Wurzeln, Säfte und Blüten Heilkraft liefern, werden eingesetzt, um Krankheiten und Beschwerden zu lindern. Dabei sind die Anwendung und Zusammensetzung eine über Generationen weiterentwickelte Wissenschaft. Neben der Schulmedizin gewinnt die Pflanzenheilkunde heutzutage wieder an Bedeutung, weil sie ein wichtiger Bestandteil des modernen ganzheitlichen Heilansatzes ist, der inzwischen häufig als Alternative oder als Ergänzung zur Schulmedizin gewählt wird.

Der Fernkurs bietet ein über Generationen hinweg entwickeltes Heilwissen, das in Abstimmung mit den aktuellen phytotherapeutischen Ausbildungsplänen auf dem neuesten Stand ist. Die Teilnehmer lernen, wie Heilpflanzen gesammelt, verarbeitet und in unterschiedlichen Rezepturen angewandt werden. Hinzu kommen Aromatherapie und das Räuchern als ergänzende Bereiche der Phytotherapie.

Dieser Fernkurs eignet sich besonders für Interessierte, die das Wissen der Phytotherapie erlernen und gegebenenfalls in Eigenanwendung praktizieren möchten. Ärzte und Heilpraktiker können mithilfe dieses Kurses ihre Angebote durch diese Zusatzqualifizierung erweitern. Mitarbeiter aus den Bereichen Altenpflege, Geburtshilfe, Physio- und Ergotherapie, Massage und Ernährungsberater lernen, das heilpflanzenkundliche Wissen in ihrem Arbeitsalltag anzuwenden.

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: Um den Lernstoff zu bearbeiten, werden keine medizinischen Vorkenntnisse benötigt. Zur professionellen Anwendung der Phytotherapie sollten die Teilnehmer einen Hintergrund als Arzt oder Heilpraktiker haben oder im Gesundheits- und Pflegebereich tätig sein und über eine medizinische Vorbildung verfügen.
STUDIENBEGINN: Der Studienbeginn ist ist jederzeit möglich.
DAUER: Der Fernkurs dauert 12 Monate. Pro Woche sollten ungefähr 7 Stunden Arbeitszeit für die Bearbeitung der Einsendeaufgaben einkalkuliert werden. Schnelleres Bearbeiten der Aufgaben ermöglicht eine Verkürzung der Regelstudienzeit. Bei Bedarf kann die Dauer auch ohne weitere Kosten um maximal 6 Monate überschritten werden.
STUDIENINHALTE: - Geschichte der Pflanzenheilkunde

- Rechtliche Rahmenbedingungen für die Anwendung von Heilpflanzen

- Möglichkeiten und Grenzen der Phytotherapie

- Anwendungsformen von Heilkräutern

- Pflanzeninhaltsstoffe, Giftpflanzen

- Bäume und ihre Heilwirkung

- Heilpflanzen anwenden (Magen-Darm-Störungen, Störungen der Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse, Herz-Kreislauf-Störungen, Atemwegserkrankungen, Immunsystem, Harnwegserkrankungen, Erkrankungen der Prostata, gynäkologische Erkrankungen, Aphrodisiaka, Hauterkrankungen, Verletzungen, Augenerkrankungen, Ohrenerkrankungen, Bewegungsapparat, Rheuma und Gicht, Ausleitung und Entgiftung, psychische Störungen, Störungen des Nervensystems, Stoffwechselstörungen)

- Zielgruppen Kinder und Senioren

- Aromatherapie, Räuchern

- Fallstudien: Selbstmedikation, Berufsmäßige Anwendung von Heilpflanzen

Studienmaterial: 1 Begleitheft zum Lehrgang, 11 Studienhefte mit Einsendeaufgaben, 2 Fallstudienhefte, Nachschlagewerk „Der Kosmos-Heilpflanzenführer“.
ABSCHLUSS: Hat der Teilnehmer alle Aufgaben eingesendet, erhält er für den erfolgreichen Abschluss ein Zeugnis mit dem Titel „Grundlagen der Pflanzenheilkunde“. Nach Erhalt dieses Abschlusszeugnisses, der Bearbeitung von zwei Fallstudienheften, der Teilnahme am Praxisseminar und deren bestandener Abschlussprüfung bekommt der Teilnehmer das Zertifikat (auch in englischer Sprache für den internationalen Gebrauch) „Phytotherapie – Heilpflanzen kompetent anwenden“.
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren