Sie sind hier: Startseite » Fernschulen

Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) entstand aus der Kooperation der Bundesländer Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. In diesen drei Ländern wurden die ersten Fern-Studiengänge wirtschaftswissenschaftlicher und technischer Fachrichtungen an Fachhochschulen eingerichtet. Mit zunehmendem Studienangebot kamen ab 2005 Kooperationen mit anderen Hochschulen in anderen Ländern hinzu. Erstes Projekt war der Fernstudiengang Informatik, der heute als Master-Fernstudiengang angeboten wird. Ebenfalls sehr erfolgreich ist der Fernstudiengang BASA-online mit dem Abschluss Bachelor of Arts für Soziale Arbeit. Heute gibt es ZFH berufsbegleitende Fernstudiengänge an 18 Fachhochschulen. Der ZFH-Fernstudienverbund setzt sich aus 13 Fachhochschulen in Hessen, Saarland und Rheinland-Pfalz zusammen. Hinzu kommen Kooperationen mit fünf weiteren Hochschulen und Fachhochschulen in Bayern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen.

Studienangebot:

Die ZFH bietet eine sehr breite Palette an Studiengängen an, die sich auf drei Bereiche verteilen und mit dem Abschluss Bachelor oder Master enden: Wirtschaftswissenschaftliche Studienangebote, Technisch/Naturwissenschaftliche Studienangebote und Sozialwissenschaftliche Studienangebote.

Dabei umfasst der Bereich Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaft, Logistik, Facility Management bis hin zu Produktionsmanagement und andere. Im technisch/naturwissenschaftlichen Bereich erstreckt sich das Studienangebot von Elektrotechnik über Informatik bis hin zur Automatisierungstechnik. Im sozialwissenschaftlichen Studienangebot finden sich Lehrgänge wie Soziale Arbeit, Sozialinformatik oder Interkulturelle Mediation. Ergänzend zu den Bachelor- und Master-Studiengängen werden Weiterbildungskurse mit Hochschulzertifikat angeboten.

Zu den Selbststudien-Phasen kommen bei einem ZFH-Studium Präsenzphasen welche am Wochenende als Blockveranstaltung stattfinden und von Professoren der jeweiligen Hochschulen durchgeführt werden. Studieninhalte werden vertieft und praktisch angewendet und nicht zuletzt dienen sie der Lernkontrolle und Motivation. Termine für die Präsenzveranstaltungen finden sich auf der Webseite im Servicebereich für Studierende. 

Infomaterial und Fördermöglichkeiten:

Die Webseite der ZFH bietet eine Fülle an Informationen. So können Interessierte sich ausführlich über Fernstudiengänge informieren, die einmal nach Fachrichtungen, nach Master- und MBA-Studiengängen, Bachelor-Studiengängen und Weiterbildungen aufgelistet sind. Über ein Online-Formular kann direkt Infomaterial angefordert werden. Für die Studiengänge existieren feste Anmeldefristen, die ebenfalls auf der Homepage einzusehen sind. Hier findet sich auch eine Liste der Fördermöglichkeiten. Neben Förderungen des Bundes und der Länder kommen Stipendien, Bildungsgutscheine und –prämien und Qualifizierungsschecks in Frage - bei entsprechenden Voraussetzungen. Die Liste enthält außer einer Zusammenstellung und kurzen Erklärungen wichtige weiterführende Links.

Fernstudienratgeber:

Ein weiteres Service-Angebot der ZFH ist der umfangreiche Fernstudienratgeber, der jährlich herausgegeben wird und in gedruckter Form und als PDF-Datei zum Download vorliegt. Er verschafft einen guten Überblick über das gesamte Studienangebot der ZFH. Neben einer Beschreibung der Fernstudiengänge enthält er Adressen, Links und weiterführende Informationen. Tipps und Infos über die Fernstudiengänge bieten eine gute Entscheidungshilfe.

Downloadbereich:

Ein Downloadbereich für Interessierte und Studierende bietet zahlreiche Flyer mit Informationen zu den Studiengängen, Adressen und Listen über Fernstudienangebote, andere Fernstudienanbieter und die Anmelde-Termine für Bachelor- und Masterstudiengänge. 

WEB:

www.zfh.de

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren