Sie sind hier: Startseite » EDV

Fernstudium Programmierer (Fernkurs)

© Gina Sanders - Fotolia.com

Der Fernkurs Programmierer gilt als einer der umfangreichsten Ausbildungen an den bundesweiten Fernschulen. Er besteht aus einer Kombination von Software-Engineering-Methoden, der Programmiersprache C++ sowie Datenbankenentwicklungen und vermittelt somit ein breitgefächertes Feld von IT- und EDV-Kenntnissen.

Mit Hilfe von technischen Programmierkenntnissen sollen die Absolventen dieses Kurses Datenbankentwicklungen mit den Programmen Access und VBA kennen und beherrschen lernen, sowie auch Einblicke in die objektorientierte Programmierung mit Microsoft Visual Studio erhalten.
Um alle nötigen Kenntnisse umfangreich vermitteln zu können, besteht das Lehrkonzept hierbei aus Studienheften, CDs mit Lernvideos sowie auch Visual Studios.

Neben diesen drei Komponenten erhalten alle Teilnehmenden zudem Zugang zum Online-Campus, auf welchem Fragen und Probleme diskutiert und Lehrkräfte direkt kontaktiert werden können.

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: Um für den Fernkurs zugelassen zu werden, wird kein bestimmter Abschluss vorausgesetzt. Dennoch sollten Sie Grundkenntnisse im IT-Anwendungsbereich haben. So sollte ein sicherer Umgang mit den Programmen Microsoft Windows, Excel, Access sowie auch Word ebenso vorhanden sein wie auch ein gewisses logisches Denkvermögen sowie das grundlegende Interesse für die Fachrichtung des Programmierers.
STUDIENBEGINN: Der Studienbeginn ist ist jederzeit möglich.
DAUER: Für den Fernkurs wird in der Regel eine Dauer von 26 Monaten veranschlagt. Das bedeutet, dass Sie durchschnittlich eine wöchentliche Arbeitszeit von 14 Stunden benötigen, um den Fernkurs als Programmierer in dem vorgeschlagenen Zeitraum zu schaffen. Natürlich orientiert sich die Dauer des Kurses auch an Ihrem individuellen Lerntempo. Dementsprechend kann der Kurs zeitlich auch verkürzt sowie verlängert werden. Dennoch sollten Sie die vorgeschlagene Regelstudienzeit nicht um zwölf Monate überschreiten.
STUDIENINHALTE: Der Fernkurs des Programmierers besteht aus vier grundlegenden Bereichen:

- Einführung in die EDV-Technik
- Die Programmierung mit Virtual Basic
- Software-Engineering
- Die Programmierung von C++

Entsprechend dem umfangreichen Themenspektrum jeweiliger Inhalte werden die Bereiche unterschiedlich stark vertieft. Mit Hilfe von Lernheften sowie umfangreichen Videos und Praxisbeispielen werden auch anspruchsvolle Lehrinhalte den Teilnehmenden möglichst praxisnah vermittelt.

- Grundlagenvermittlung
Zu Beginn des Fernkurses erhalten alle Teilnehmenden erste Einblicke in die EDV-Welt. Hierfür werden Grundlagen und geschichtliche Hintergründe ebenso vermittelt wie auch der Grundaufbau eines Computers. Nach einer kurzen Einführung in die Betriebssysteme und Netzwerke werden die wichtigen Inhalte zum Thema Datenschutz und -sicherheit vermittelt.

- Programmierung mit Virtual Basic
Während die Teilnehmenden im ersten Studienheft grundlegende Kenntnisse im EDV-Bereich erhalten haben, beschäftigt sich die Programmierung mit VBA schon mit anspruchsvolleren Lehrinhalten. So werden hier zuerst die Grundlagen vermittelt, um nachfolgend in erste Berechnungen von bedingungsgesteuerten Programmabläufen einzusteigen. 

- Software-Engineering
Der Bereich Software-Engineering setzt sich nachfolgend vor allem mit den Vorgehensmodellen der Software-Entwicklung auseinander. Neben Einblicken in die Qualitätssicherung und diversen Testverfahren werden hier auch die Grundlagen der objektorientierten Modellierung sowie die Analyse mit UML-Anwendungsfalldiagrammen vermittelt.

- Programmierung in C++
Abgerundet werden die Lehrinhalte mit dem Bereich der Programmierung in C++. Hier werden verschiedene Typen von Programmaufbau besprochen und die Bedeutung von Variablen, Konstanten oder auch Datentypen thematisiert. Anhand von Beispielen erhalten die Teilnehmenden des Fernkurses zudem Einblicke in Kontrollstrukturen und Schleifensysteme. Neben der Erstellung von Windows-Programmen erhalten Sie abschließend auch die Möglichkeit, Browser oder Memory-Spiele selbst zu erstellen und ihre Kenntnisse erstmalig in der Praxis anwenden zu können.
ABSCHLUSS: Mit erfolgreichem Abschluss des Fernkurses erhalten die Teilnehmenden ein Abschlusszeugnis als Nachweis der Qualifikation „Programmierer/in“. Neben der Durchschnittsnote enthält das Zeugnis zudem eine Übersicht aller behandelter Themengebiete. Sollten Sie zusätzlich an den Seminarprüfungen erfolgreich teilgenommen haben, erhalten Sie den Abschluss als „Geprüfte/r Programmierer/in“ der Fernschule.
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren