Sie sind hier: Startseite » EDV

Fernstudium Techniker (verschiedene Fachrichtungen)

© davis- Fotolia

Techniker aller Fachrichtungen sind aus keinem Betrieb mehr wegzudenken. Ob im Sanitärwesen oder auch in der Elektrotechnik, sie gelten als unverzichtbarer Bestandteil innerer Strukturen und sorgen für einen reibungsfreien Ablauf der Unternehmensdynamik. Um im jeweiligen Fachbereich über das nötige praxisfundierte Fachwissen zu verfügen, benötigen Fachkräfte eine spezielle Ausbildung.

Die Technikerlehrgänge wurden auf Grundlage der Rahmenpläne diverser deutscher Bundesländer entwickelt und orientieren sich daher stark an den regulären Ausbildungsinhalten. Die Teilnehmenden erhalten somit eine fachlich fundierte und prüfungsentsprechende Ausbildung und Vorbereitung im jeweiligen Themenschwerpunkt.

Zur Auswahl stehen hierbei die Fachrichtungen:

- Bautechnik (Hochbau sowie Tiefbau)
- Elektrotechnik
- Fahrzeugtechnik
- Maschinentechnik
- Mechatronik
- Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: Bei allen Fernkursen, ausgenommen ist nur der Lehrgang für Mechatronik, gelten die gleichen Zugangsbedingungen. So sollten Sie über einen Berufsschulabschluss und über eine fachlich geeignete Ausbildung verfügen, um für den Fernkurs zugelassen zu werden. Ebenso werden jedoch auch ein Berufsschulabschluss und eine fachlich einschlägige Berufspraxis von dreieinhalb Jahren anerkannt.

Um für den Kurs zum Techniker in Mechatronik sowohl mit als auch ohne staatliche Anerkennung zugelassen zu werden, benötigen Sie mindestens einen Hauptschulabschluss sowie eine mehrjährige Berufspraxis in einem Elektro- oder Metallberuf. Sofern Sie im Rahmen der staatlichen Zulassung gleichzeitig die Fachhochschulreife erwerben möchten, benötigen Sie zudem auch einen Realschulabschluss.

Nachfolgend besteht bei allen Themenschwerpunkten auch die Möglichkeit, die staatliche Technikerprüfung zu absolvieren. Bereits vor dem Beginn des Fernkurses sollten Sie daher klären, ob Sie für diese externe Prüfung zugelassen werden können. Mit Ausnahme von der staatlichen Technikerprüfung im Bereich Mechatronik sollten Sie einen Nachweis des erfolgreichen Abschlusses der Berufsschule erbringen können. Darüber hinaus haben Sie inklusive der Berufsausbildung eine fünfjährige Berufserfahrung und können eine ausreichende Vorbereitung auf die Externenprüfung nachweisen.

Für die Zulassung zur staatlichen Technikerprüfung im Bereich Mechatronik hingegen benötigen Sie zum Zeitpunkt der Prüfungsanmeldung den Nachweis eines erfolgreichen Abschlusses der Berufsschule sowie den Nachweis einer fachlich entsprechenden Ausbildung und Berufserfahrung von mindestens fünf Jahren, einschließlich der beruflichen Ausbildungszeit.
STUDIENBEGINN: Der Studienbeginn ist ist jederzeit möglich.
DAUER: Bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 15 Stunden benötigen Sie eine Gesamtdauer von durchschnittlich 42 Monaten. Dies gilt für alle Fernkurse im Bereich Technik, ausgenommen der Technikfernkurs mit Schwerpunkt Mechatronik. Für den Lehrgang zum Techniker in Mechatronik benötigen Sie bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von 15 Stunden eine Gesamtdauer von 30 Monaten.

Bei allen Kursen haben Sie jedoch auch die Möglichkeit, Einfluss auf die jeweilige Dauer zu nehmen. So können Sie den Kurs sowohl verkürzen als auch verlängern.
STUDIENINHALTE: Entsprechend Ihrer Fertigkeiten und Fähigkeiten können Sie bei dem Lehrgang zum Techniker zwischen verschiedenen Fachrichtungen wählen. Zur Auswahl stehen im Bereich Technik hierbei nachfolgende Fernkursschwerpunkte:

- Bautechnik – Hochbau, staatlich geprüft
- Bautechnik – Tiefbau, staatlich geprüft
- Elektrotechnik, staatlich geprüft
- Fahrzeugtechnik, staatlich geprüft
- Maschinentechnik, staatlich geprüft
- Mechatronik
- Mechatronik, staatlich geprüft
- Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik, staatlich geprüft

Über durchschnittlich 170 Studienhefte erhalten die Teilnehmenden in dem jeweiligen Fachgebiet alle nötigen Kenntnisse, um im Anschluss die staatliche Technikerprüfung erfolgreich bestehen zu können. Hierbei kommt den Studienheften eine entscheidende Rolle zu. Sie umschließen jeweils einen Themenbereich des Schwerpunkts und bauen inhaltlich aufeinander auf. Am Ende eines jeden Heftes können Sie selbst Ihre Kenntnisse mit einer Übung zur Selbstüberprüfung testen und gegebenenfalls Inhalte wiederholen.

Ergänzt werden die umfangreichen Lerninhalte durch Aufgabenhefte, Software, Lehrfilme sowie auch den Zugang zum Online-Campus. Mit dessen Hilfe können sich die Teilnehmenden untereinander austauschen oder auch in direkten Kontakt zu den Lehrkräften treten. Die jeweils stattfindenden Seminare dienen zudem der Vernetzung von Theorie und Praxis und ermöglichen Ihnen, Ihre Kenntnisse in der praktischen Arbeit zu erproben und ebenso auch zu verbessern.
ABSCHLUSS: Die erfolgreiche Teilnahme sowie der Abschluss des Fernkurses wird Ihnen durch das Abschlusszeugnis der Fernschule bescheinigt. Für den internationalen Gebrauch kann dieses auch auf Wunsch in Englisch ausgestellt werden. Sofern Sie im Anschluss auch die staatliche Technikerprüfung mit Erfolg absolvieren, erhalten Sie zu dem Zeugnis auch ein Zertifikat als staatlich anerkannter Techniker des jeweiligen Fachbereichs.
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren