Sie sind hier: Startseite » Bachelor

Fernstudium Bachelor Wirtschaftsinformatik

Wer gerne an der Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und Informatik arbeiten möchte, findet in dem Fernstudiengang Wirtschaftsinformatik die richtige Weiterbildungsmöglichkeit. Am Spriner Campus kann dieses Fach in Form eines Online-Studiums mit Bachelorabschluss absolviert werden.

Jedes Unternehmen benötigt ein einwandfrei funktionierendes und ökonomisches IT-System, um die sichere Verarbeitung, Erfassung und Speicherung von Daten und einen optimalen Informationsfluss zu gewährleisten. Hierzu sind nicht nur Kenntnisse im informationstechnologischen Bereich, sondern auch betriebswirtschaftliches Fachwissen erforderlich.

Diese Fähigkeiten lassen sich in zahlreichen Branchen und Unternehmen einsetzen, sodass die Absolventen des Fernstudiengangs „B.Sc. Wirtschaftsinformatik“ auf ein breit gefächertes Arbeitsfeld vorbereitet werden. Neben den fachlichen Anforderungen erlernen die Teilnehmer weitere Kompetenzen im Umgang mit Kunden und Mitarbeitern, der Präsentation ihrer Arbeit und dem Selbstmanagement, sodass sie auch außerhalb ihres Fachbereiches von den erlernten Fähigkeiten profitieren können. Auch die Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens, die nicht nur für dieses Bachelorfernstudium sondern ebenso für mögliche folgende Weiterbildungen von Nutzen sind, gehören zu den Fähigkeiten, die den Teilnehmern vermittelt werden.

Durch die Konzeption des Online- beziehungsweise Fernstudiums können sich die Teilnehmer ihr Lerntempo und ihren Stundenplan selbst gestalten, um das optimale Gleichgewicht zwischen Berufstätigkeit und Studium gewährleisten zu können. Der Fernstudiengang ist so aufgebaut, dass eine berufliche Tätigkeit ohne Probleme weiterhin fortgeführt werden kann. Das Lernen ist 24 Stunden am Tag von jedem Ort aus möglich – ein Internetanschluss genügt. Dadurch ist selbst die Teilnahme am Fernstudium Wirtschaftsinformatik aus dem Ausland möglich. Lediglich die Präsenzprüfungen können nicht zu Hause abgelegt werden. Die FH Dortmund verleiht den Absolventen nach erfolgreichem Abschluss des Fernstudiums den akademischen Grad Bachelor of Science.

Details zum Bachelor Wirtschaftsinformatik:

Voraussetzungen Für die Zulassung zum Fernstudium müssen die Bewerber im Normalfall entweder die allgemeine Hochschulreife (Abitur), die Fachhochschulreife oder den Abschluss einer dreijährigen höheren Berufsfachschule nachweisen. Darüber hinaus gibt es weitere Abschlüsse, die in Verbindung mit einer gewissen praktischen Berufserfahrung zur Zulassung ausreichen.

Dazu gehören zum Beispiel der Abschluss einer zweijährigen Berufsfachschule in Verbindung mit einem halbjährigen Praktikum im einschlägigen Fachbereich, einer zweijährigen Berufstätigkeit oder Berufsausbildung. Auch der Abschluss nach Jahrgangsstufe 12 kann mit einem zusätzlichen einjährigen Praktikum oder einer abgeschlossenen Ausbildung akzeptiert werden sowie ein Abschluss nach Klasse 11 in den Bundesländern NRW, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland oder Niedersachsen. Hierbei muss ebenfalls ein praktischer Teil in Form einer abgeschlossenen beruflichen Ausbildung von mindestens zwei Jahren erfolgen.

Neben diesen zahlreichen Möglichkeiten können die Bewerber außerdem ohne Hochschulreife studieren, indem sie zum Beispiel eine berufliche Qualifikation in Form eines Meisterbriefs, bestimmten landesrechtlich geregelten Fortbildungen oder einer abgeschlossenen Berufsausbildung mit anschließender Berufspraxis von drei Jahren nachweisen. Im Detail finden sich die Voraussetzungen auf der Internetpräsenz des Anbieters.
Studieninhalte Der Fernstudiengang „Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik“ ist in acht Fachbereiche gegliedert, wobei jedes wiederum aus verschiedenen Modulen besteht. Die Fachbereiche umfassen grundlegende Kenntnisse der Informatik und Programmierung, mathematische Grundlagen, Wirtschaftsinformatik, Softwaretechnik und betriebswirtschaftliches Fachwissen, einen vertiefenden Wahlpflichtbereich, die Bachelorarbeit an sich sowie Projektarbeit und soziale, organisatorische und wissenschaftliche Grundlagen, die über das Fach hinausgehen, z. B. Selbst- und Zeitmanagement sowie Techniken zur Schulung der Kreativität, Methoden der Präsentation und rhetorische Fähigkeiten, die auch im beruflichen Alltag nützlich sind.
Studienbeginn Der Bachelor Wirtschaftsinformatik kann jederzeit begonnen werden. Es gibt keine vorgegebenen Fristen oder Termine zur Anmeldung und keine Einteilung in Semester.
Studiendauer Es ist den Studierenden freigestellt, sich ihre Zeit selbst einzuteilen, da es im Online-Studium „Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik“ keine festen Semestereinteilungen gibt. Es werden einzelne Module belegt, nach deren Abschluss die Bachelorarbeit angefertigt wird. Wer sich nach den bereitgestellten Modulplänen des Springer Campus richtet, kann sich an der Einteilung für ein Voll- oder Teilzeitstudium in jeweils 6 oder 12 Semestern orientieren. Ansonsten hängt die Studiendauer von dem Vorwissen des Studenten und der Zeit ab, die er zum Studieren zur Verfügung hat.
Abschluss Wenn alle Module des Bachelor-Studienganges Wirtschaftsinformatik erfolgreich abgeschlossen sind und die Bachelorarbeit erstellt wurde, erhalten die Studierenden den akademischen Titel „Bachelor of Science“ (B.Sc.) im Fachbereich Wirtschaftsinformatik verliehen. Die Vergabe erfolgt durch die FH Dortmund.
Besonderheiten Im Service für den Online-Studiengang Wirtschaftsinformatik sind unter anderem die persönliche Betreuung und Aufgabenkorrektur durch einen Fachtutor, der Zugang zu den Online-Kursen, das schriftliche Lehrmaterial – zu jedem Kurs ein Buch – sowie eine Studienberatung enthalten.
Weblink Springer Campus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren