Sie sind hier: Startseite » Wirtschaft

Fernstudium Wirtschaftsfachwirt IHK (Fernkurs)

© pressmaster - Fotolia.com

Als geprüfter Wirtschaftsfachwirt gelten Sie nicht nur als Allrounder in branchenübergreifenden Fachspezialisierungen, sondern auch als gefragte Arbeitskraft in einem multidisziplinären Arbeitsmarkt. Ob in einer Dienstleistungsfirma oder in einem Produktionsunternehmen: Als Wirtschaftsfachwirt sind Sie dazu in der Lage, kaufmännische Aufgaben in allen Zweigen der Wirtschaft zu übernehmen. Die dafür nötigen Qualifikationen erhalten Sie durch den Fernkurs zum Wirtschaftsfachwirt IHK innerhalb von 18 Monaten.

Neben fachbezogenen Kenntnissen werden mit Hilfe von Beispielen zudem Managementfähigkeiten eingeübt und schwierige Sachverhalte kritisch beleuchtet. Mit Abschluss des Kurses haben Sie nicht nur einen erweiterten Wissensfundus über den kaufmännischen Bereich, sondern auch die Chance, an der weiterführenden Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Ihre neue Qualifikation als Berufsbezeichnung staatlich anerkennen zu lassen.

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: Um für den Fernkurs in Wirtschaftsfachwirt IHK zugelassen zu werden, setzt die Fernschule lediglich kaufmännische Grundkenntnisse voraus, doch an der nachfolgenden Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer im Feld der wirtschaftsbezogenen Qualifikationen können Sie nur teilnehmen, wenn Sie eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung einer kaufmännischen Ausbildung oder auch verwaltender Tätigkeit nachweisen können. Dabei sollte sich die Mindestdauer der Ausbildung auf einen Zeitraum von mindestens drei Jahren belaufen. Ebenso wird auch ein mit Erfolg abgelegter Abschluss einer thematisch ähnlichen Ausbildung mit dreijähriger oder auch zweijähriger nachfolgender Berufspraxis anerkannt. Sollten Sie dennoch nur über eine dreijährige Berufspraxis ohne Ausbildung verfügen, stehen Ihre Chancen ebenso gut, für die Prüfung zugelassen zu werden.

Um für den zweiten Prüfungsbereich „Handlungsspezifische Qualifikationen“ zugelassen zu werden, sollten Sie die erste Teilprüfung erfolgreich bestanden haben und mindestens ein Jahr Berufserfahrung in einem verwaltenden oder kaufmännischen Beruf vorweisen können, oder auch ein weiteres Jahr Berufspraxis zu den oben genannten Zugangsvoraussetzungen nachweisen können.

Dabei sollten alle Berufserfahrungen in einem kaufmännischen oder auch verwaltenden Bereich stattgefunden haben. Sofern dies nicht der Fall ist, sollten Sie mit Hilfe von Belegen oder Nachweisen verdeutlichen, dass die über die nötigen Kenntnisse, Fähigkeiten oder auch Fertigkeiten des beruflichen Handlungsfeldes verfügen und aufgrund Ihrer Qualifikation zur Prüfung zugelassen werden sollten.
STUDIENBEGINN: Der Studienbeginn ist ist jederzeit möglich.
DAUER: Die Lehrgangsdauer beläuft sich bei einer wöchentlichen Arbeitszeit von durchschnittlich acht Stunden auf eine Gesamtzeit von 18 Monaten. Ebenso besteht jedoch auch die Möglichkeit, den Kurs schneller oder langsamer zu absolvieren. Sofern Sie über eine Verlängerung des Kurses nachdenken, sollten Sie jedoch darauf achten, die Regelstudienzeit um nicht mehr als zwölf Monate zu verlängern.
STUDIENINHALTE: Innerhalb von 18 Monaten und aufgeteilt auf über 38 Studienhefte erhalten Sie alle nötigen Kenntnisse, um im Anschluss die externe Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer erfolgreich abzulegen. Um Ihre praktischen Erfahrungen mit den neuen theoretischen Inhalten optimal zu verknüpfen, wurde der Lehrgang so konzipiert, dass Sie mit Hilfe von Projektideen und Praxisbeispielen Ihrer Wissenserweiterung einen individuellen Schwerpunkt verleihen können.

Hierbei deckt der Lehrgang zum Wirtschaftsfachwirt folgende Themenbereiche und Inhalte ab:
- Arbeitsmethodik 

Wirtschaftsbezogene Qualifikationen
- Volks- und Betriebswirtschaft 
- Rechnungswesen 
- Recht und Steuern 
- Unternehmensführung 

Handlungsspezifische Qualifikationen 
- Betriebliches Management 
- Investition, Finanzierung, betriebliches Rechnungswesen und Controlling 
- Logistik 
- Marketing und Vertrieb 
- Führung und Zusammenarbeit

Umfassend ergänzt werden die theoretischen Kenntnisse durch Übungsaufgaben und die Praxisveranstaltungen. Hier erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre gelernten Kenntnisse in die Praxis zu übertragen und an einer gezielten Prüfungsvorbereitung teilzunehmen.

ABSCHLUSS: Ihr erfolgreicher Abschluss des Fernkurses in Wirtschaftsfachwirt IHK wird Ihnen mit dem Abschlusszeugnis der Fernschule bescheinigt. Sofern Sie einen internationalen Gebrauch des Zeugnisses planen, stellt Ihnen die Fernschule das Dokument auch in englischer Sprache aus.

Wenn Sie im Anschluss ebenso erfolgreich Ihre Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt haben, erhalten Sie neben dem Zeugnis auch das IHK-Zertifikat mit der Berufsbezeichnung "Geprüfter Wirtschaftsfachwirt (IHK)".
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren