Sie sind hier: Startseite » Wirtschaft

Fernstudium Qualitätsbeauftragter (TÜV) (Fernkurs)

© stockpics - Fotolia.com

In nahezu jedem Unternehmen existiert der Bereich des Qualitätsmanagements. Entsprechend der verschiedenen Leitbilder sowie der Unternehmensstrategien bedarf es ausgebildeter Fachkräfte, um die vielfältigen Aufgaben umzusetzen. Zu den Aufgaben der Qualitätsbeauftragten zählen unter anderem, Kundenerwartungen entgegenzunehmen sowie auch zu verstehen und aus den Erwartungen entsprechende Prinzipien und Methoden zu entwickeln.

Mit dem Fernkurs Qualitätsbeauftragter TÜV werden die Teilnehmenden umfassend auf die TÜV-Prüfung vorbereitet. Darüber hinaus ermöglichen leicht verständliche Themeninhalte sowie umfangreiche Praxisaufgaben eine Vernetzung von Theorie und praktischer Arbeit.

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: Um für den Fernkurs zum Qualitätsbeauftragter TÜV zugelassen zu werden, setzt die Fernschule im Regelfall keine spezifischen Voraussetzungen fest. Dennoch sollten alle Interessenten als auch Teilnehmer eine mehrjährige Berufserfahrung sowie ein grundlegendes Interesse mitbringen. 
STUDIENBEGINN: Der Studienbeginn ist ist jederzeit möglich.
DAUER: Sofern Sie die Zugangsvoraussetzungen erfüllt haben und für den Kurs zugelassen wurden, beläuft sich Ihre zukünftige Fernkursdauer im Durchschnitt auf sechs Monate. Um diesen Zeitrahmen einzuhalten, wird davon ausgegangen, dass die Teilnehmenden einen wöchentlichen Arbeitsaufwand von etwa acht Stunden in die Bearbeitung der Lernhefte investieren. 

Den eigenen Stärken entsprechend orientiert sich die Fernkursdauer jedoch auch an Ihrem Lerntempo. Sie können somit den Kurs auch schneller oder langsamer absolvieren. Sofern Sie die Regelzeit verlängern möchten, sollten Sie jedoch eine Gesamtdauer von zwölf Monaten nicht überschreiten.
STUDIENINHALTE: Aufgeteilt in drei Themenbereiche beschäftigt sich der Fernkurs vor allem mit den folgenden Schwerpunkten:

- Normensystem DIN EN ISO 9000 – 9004
- Anforderungen an den Qualitätsbeauftragten
- Methoden und Techniken

Für jeden Lehrinhalt werden hierbei zwei Monate eingeplant. Mit Hilfe von praktischen Beispielen, Übungen und einer leicht verständlichen Sprache sollen alle Teilnehmer leicht und schnell in die Themeninhalte eingeführt werden. Darüber hinaus wurden alle Lehrmaterialien von Spezialisten der Branche entwickelt und werden stets auf den aktuellsten Stand gebracht. Mit Abschluss des Kurses sind die Teilnehmer nicht nur optimal auf die TÜV-Prüfung vorbereitet, sondern können auch interne Audits erstellen. Ebenso werden internationale Lehrinhalte wie beispielsweise das globale Qualitätskonzept der EU sowie auch das Zusammenspiel von Produkthaftung und Qualitätskontrolle erklärt.
Im Bereich Normensysteme erhalten die Teilnehmer grundlegende Kenntnisse in verschiedenen Begrifflichkeiten sowie auch im allgemeinen Qualitätsmanagement. Sie erhalten somit Informationen zu verschiedenen Organisationstechniken sowie Konzepten und branchenspezifischen Systemen.

Der nachfolgende Bereich thematisiert die Anforderungen an einen Qualitätsbeauftragten. Hier werden die Teilnehmenden in den Bereichen Entwicklung, Einführung und Interpretation unterrichtet. Sie erhalten zudem Informationen über die spezifischen Anforderungen DIN EN ISO 9001:2008 und können mithilfe des Qualitätsmanagement-Handbuchs stets alle Sachverhalte und Beschreibungen zurückverfolgen.

Der Bereich der Methoden und Techniken soll den Teilnehmenden helfen, sich in der Welt der QM-Werkzeuge zurechtzufinden. Neben Auskunft und Erklärung besteht hier zudem die Möglichkeit, spezifische Eigenschaften einzuüben und Methoden auszuprobieren. Abschließend werden zudem mögliche Testinhalte der TÜV-Prüfung besprochen und Beispielaufgaben eingeübt.
ABSCHLUSS: Mit erfolgreichem Abschluss aller Lernhefte erhalten die Absolventen ein durch die Fernschule verliehenes Zeugnis. Dieses bestätigt sowohl die Teilnahme als auch die Lehrinhalte der einzelnen Hefte. Für den internationalen Gebrauch kann die Fernschule jeweiliges Zeugnis auch in englischer Sprache ausstellen. 

Im Anschluss an den Kurs kann mit Hilfe des Abschlusszeugnisses die Prüfung zum „Qualitätsbeauftrage/r TÜV“ vor der TÜV Rheinland Akademie abgelegt werden. Mit erfolgreichem Abschluss dieser Prüfung erhalten die Teilnehmenden das Zertifikat als „Qualitätsbeauftragte/r TÜV“. 
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren