Sie sind hier: Startseite » Lehrgang

Fernstudium Flüchtlings- und Integrationshelfer

© davis- Fotolia.com

Mit der Aufnahme von geflohenen Menschen im Jahr 2015 standen Landkreise und kreisfreie Kommunen hinsichtlich der Unterbringung und Versorgung der neuzugewanderten Personen vor großen Herausforderungen. Ein wichtiger Bereich dieser Leistungen umfasst nach wie vor die Frage nach der Betreuung und Begleitung. Hier sind Fachkräfte gefragt, die sich nicht nur mit den gesetzlichen Bestimmungen auskennen, sondern auch mit Verwaltungsabläufen umgehen können und über große Netzwerkkompetenzen verfügen.

Der Fernkurs zum/zur Flüchtlings- und Integrationshelfer/in bereitet Sie genau auf diese Aufgaben vor und vermittelt Ihnen neben einem umfangreichen Fachwissen zu den rechtlichen Grundlagen auch wichtige Beratungsmethoden sowie eine interkulturelle Sensibilität für unterschiedliche Zielgruppen. Der Fernkurs zum/zur Flüchtlings- und Integrationshelfer/in ist daher ideal für Sie, wenn Sie bereits ehrenamtlich einige Erfahrungen in der Flüchtlingshilfe sammeln konnte und Ihre Fertigkeiten und Kompetenzen in diesem Bereich erweitern möchten.

Ebenso eignet sich der Fernkurs für Sie, wenn Sie in einer öffentlichen Einrichtung zukünftig stärker für Neuzugewanderte zuständig sind und sich mit den Herausforderungen Ihrer neuen Zielgruppe vorab beschäftigen möchten. Darüber hinaus bietet der Fernkurs jedoch auch allen Interessierten die Möglichkeit, Ihr Wissen im Bereich der Migrations- und Flüchtlingsfragen zu erweitern und neue Kenntnisse dazuzugewinnen.

Details zum Fernkurs Flüchtlingshelfer:

Voraussetzungen: Um an dem Fernkurs zum/zur Flüchtlings- und Integrationshelfer/in teilnehmen zu können, müssen Sie keine besonderen Voraussetzungen erfüllen. Sie sollten lediglich über einen Standard-PC sowie eine stabile Internetleitung verfügen, da der Kurs ausschließlich online und über Studienhefte stattfindet.
Studienbeginn und Dauer: Die Regelstudienzeit im Fernkurs zum/zur Flüchtlings- und Integrationshelfer/in beläuft sich bei einer wöchentlichen Lernzeit von acht Stunden auf eine Gesamtdauer von sechs Monaten. Ebenso können Sie den Fernkurs bei einer höheren wöchentlichen Lernzeit entsprechend reduzieren oder auch kostenlos um drei Monate verlängern.
Lerninhalte: Gegliedert in sechs Studienhefte sowie vier optionale Aufbaumodule, erhalten Sie die notwendigen Grundlagen, um in einem vielseitigen Arbeitsmarkt tätig zu werden. So erhalten Sie im Modul „Begleitung im Alltag“ beispielsweise Einblicke in die gesetzlichen Bestimmungen von Neuzugewanderten sowie in allen Unterstützungsfragen, die im Alltag auftreten können. Darauf aufbauend werden Sie in die Beschäftigungsmöglichkeiten und Angebote sowie in die Öffentlichkeitsarbeit eingeführt.

Hier werden Sie mit den wichtigsten Institutionen und freien Trägern vertraut gemacht, um ein stabiles Netzwerk für Ihren individuellen Bedarf aufzubauen. In den Modulen „Kommunikation“ und „Umgang mit Konflikten und Traumatisierungen“ lernen Sie verschiedene Kommunikationsmodelle und -Strukturen kennen. Mithilfe von praktischen Aufgaben können Sie zudem die Ursachen von Missverständnissen entdecken und eigene Kommunikationsstrategien entwickeln. Darüber hinaus werden Sie mit den Formen und Folgen von Traumatisierung vertraut gemacht und lernen Konfliktmanagement anhand praktischer Übungen kennen.

Mit der Wahl der Zusatzmodule können Sie Ihrem Fernkurs einen individuellen Schwerpunkt verleihen. Zur Auswahl stehen Ihnen die Themen „Teamarbeit und Teamleitung“, „Betreuung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge“, „Deutsch als Fremdsprache“ und „Integration“. Damit Ihre Studienhefte optimal abgerundet werden, erhalten Sie ergänzend dazu die Chance, an den Webinaren teilzunehmen. So gibt es für alle Schwerpunkte einzelne Webinare sowie zum Austausch von Erfahrungen, Zielen und Problemen Ihrer Tätigkeit.
Abschluss: Mit der erfolgreichen Bearbeitung aller Einsendeaufgaben sowie Studienhefte erhalten Sie durch den Anbieter ein Abschlusszeugnis zum/zur Flüchtlings- und Integrationshelfer/in. Das Dokument kann auf Wunsch auch in Englisch ausgestellt werden.
Anbieter: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren