Sie sind hier: Startseite » Gesundheit / Erfolg

Fernstudium Fachwirt im Sozial- und Gesundheitswesen

Die Organisationen und Vereine im Gesundheits- und Sozialwesen sind in der Regel keine gewinnorientierten Unternehmen. Sie befinden sich unter anderem aufgrund des demografischen Wandels im Aufwind, stehen aber auch unter enormem finanziellem Druck. Zunehmend benötigen sie Mitarbeiter, die einen wirtschaftlichen Hintergrund mitbringen. Der Fernkurs "Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)" bereitet angehende Führungskräfte durch die Vermittlung von wirtschaftlichen Grundlagen auf ihre anspruchsvolle Aufgabe vor.

Der Fernkurs geht auf das Grundlagenwissen in Volks- und Betriebswirtschaftslehre ebenso ein wie auf spezielles gesundheitliches und soziales Fachwissen. Dazu gehören unter anderem die Sozial- und Gesundheitsökonomie, rechtliche Bestimmungen sowie Planung und Steuerung betrieblicher Prozesse, Management-, Personal- und Marketingfragen.

Ziel des Fernkurses ist, die Teilnehmer auf die IHK-Fachwirt-Prüfung vorzubereiten und ihnen den Einstieg in Führungspositionen einer Zukunftsbranche zu ermöglichen.

Der Fernkurs richtet sich an Praktiker aus dem Sozial- und Gesundheitswesen, zum Beispiel. in Kliniken, Verbänden oder Versicherungen, die Erfahrung in einem kaufmännischen, verwaltenden, helfenden, pädagogischen oder pflegenden Beruf haben und sich für eine leitende Funktion mit kaufmännischen oder verwaltenden Tätigkeiten qualifizieren möchten.

Einzelheiten zum Fernkurs:

ZULASSUNG: Teilnehmer sollten Interesse an kaufmännischen oder verwaltenden Tätigkeiten im Sozial- oder Gesundheitswesen mitbringen. Für die Prüfung benötigt die IHK folgende Nachweise, jeweils einen erfolgreichen Abschluss in einem:

- kaufmännischen, verwaltenden, medizinischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf im Gesundheits- oder Sozialwesen sowie mindestens 1 Jahr Berufspraxis oder

- Beruf des Gesundheitswesens (Bundes- oder Landesrecht – bei letzterem mindestens 3-jährig) sowie mindestens 1 Jahr Berufspraxis oder

- in einem sonstigen anerkannten kaufmännischen, verwaltenden oder hauswirtschaftlichen Ausbildungsberuf sowie 2 Jahre Berufspraxis

oder

- ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium und mindestens 2 Jahre Berufspraxis oder

- mindestens 5 Jahre Berufspraxis oder

- zum Beispiel Zeugnisse, die nachweisen, dass Sie Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen mitbringen, die eine Zulassung rechtfertigen.

Die Berufspraxis sollte im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich erworben sein und eine wesentliche Nähe zu den Aufgaben eines Fachwirts im Sozial- oder Gesundheitswesen haben. Ehrenamtliche Tätigkeiten können angerechnet werden.
STUDIENBEGINN: Der Studienbeginn ist ist jederzeit möglich.
DAUER: Der Kurs dauert 18 Monate bei einer Arbeitszeit von etwa 10 Stunden pro Woche. Ohne Gebühren ist eine Verlängerung um bis zu 12 Monate möglich. In der Kursgebühr enthalten sind 2 Seminare, die auf die beiden IHK-Teilprüfungen vorbereiten.
STUDIENINHALTE: Der Fernkurs bietet das erforderliche Fachwissen unter anderem zu diesen Themen:

- Planen, Steuern und Organisieren betrieblicher Prozesse: Ökonomische, rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen, Prozessgestaltung und -optimierung.

- Steuern von Qualitätsmanagementprozessen: Ziele entwickeln, Managementmethoden und -techniken anwenden, Risiko-, Zeit- und Selbstmanagement.

- Gestalten von Schnittstellen und Projekten: Kooperationsbeziehung, Versorgungsformen, Kommunikationsprozesse – interdisziplinär und vernetzt.

- Steuern und Überwachen betriebswirtschaftlicher Prozesse und Ressourcen: Finanzierungssysteme, Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling.

- Personalführung-, planung, -einsatz, -entwicklung: Entwicklungspotentiale und –ziele, Konfliktmanagement.

- Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen: Analysen, Konzepte, Maßnahmen, Gesundheits- und Sozial-Marketing.

- 36 Studienhefte, Gesetzestexte, Leitfaden zur Bearbeitung von Rechtsfällen sowie ein Informationsservice für Rechts- und Steuerrechtsänderungen.
ABSCHLUSS: Teilnehmer, die den Kurs erfolgreich abschließen, erhalten ein Abschlusszeugnis, auf Wunsch auch als international einsetzbares Zertifikat. Nach bestandener IHK-Prüfung dürfen Sie die Berufsbezeichnung "Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)" führen.
ANBIETER: - Institut für Lernsysteme (ILS)

- Fernakademie für Erwachsenenbildung

- Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF)