Sie sind hier: Startseite » Master

Fernstudium Master Creative Industries Management

Im Rahmen des Masterstudiengangs „Creative Industries Management“ der SRH-Fernhochschule werden künftige Führungskräfte die Kreativwirtschaft ausbilden. Im Laufe des Studiums werden Studierende Managementkompetenzen vermittelt, die speziell auf die Bedürfnisse der Kreativindustrie zugeschnitten sind. Durch diese exakte Spezialisierung auf eine klar umrissene Branche erhalten die Studierenden Planungssicherheit bezüglich ihrer weiteren Karriere. Darüber hinaus erhalten die Studierenden die Möglichkeit, einen individuellen Schwerpunkt zu wählen und sich so in einem bestimmten Unterbereich der Kreativbranche besonders zu qualifizieren.

Durch die Ausrichtung des Studiums auf die Kreativwirtschaft erwerben die Studierenden spezialisiertes Wissen, was bei der Bewerbung um Arbeitsplätze in dieser Branche von großem Vorteil sein kann. Durch die Spezialisierung des Studiums können sie sich von Bewerbern, die allgemeinere Managementstudiengänge abgeschlossen haben, abheben.

Das Studium ist einzig auf die wirtschaftlichen und managementbezogenen Aspekte der Kreativbranche ausgerichtet. Die Studierenden lernen, Kreativprozesse wirtschaftlich zu planen, zu überwachen und zu bewerten. Eine kreative Qualifikation bietet das Studium nicht.

Details zum Masterstudium:

Voraussetzungen Das Masterstudium setzt einen ersten Studienabschluss voraus. Die Bewerber müssen den Abschluss eines mindestens 180 Kreditpunkte umfassenden Studiums nachweisen, wobei die inhaltliche Ausrichtung sowie der verliehene akademische Grad nicht relevant sind.
Studienbeginn und Dauer Das Studium kann erstmals zum 01.03.2019 aufgenommen werden. Anschließend ist es jeweils zum Beginn eines Monats möglich, das Studium an der SRH-Fernhochschule aufzunehmen. Die Regelstudienzeit beträgt indes vier Semester.
Studieninhalte Das modular aufgebaute Studium gliedert sich in fünf Bereiche. Der Methoden- und Forschungsbereich, in welchem die Studierenden die wissenschaftlichen Arbeitsmethoden im Bereich des Managements erlernen sollen, setzt sich aus den Modulen „Empirische Forschung“, „Praxisprojekt: Digitale Kommunikation“ und „Datenanalyse“ zusammen.

Im Kernbereich müssen die Module „Management in der Kreativwirtschaft“, „Marketing in der Kreativwirtschaft“, „Digitale Strategien und Geschäftsmodelle“, „Recht der Kreativwirtschaft“, „Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten für Kultur- und Kreativschaffende“, „Digital Media Management“ und „Kreative Management-Kompetenz“ absolviert werden.

Allgemeine Managementkompetenzen werden im Querschnitts- und Managementbereich, welcher aus den Modulen „Leadership“, „Projekt- und Changemanagement“ sowie „Creative Entrepreneurship“ besteht, erworben.

Des Weiteren wählt jeder Studierende eine individuelle Spezialisierung. Jede Spezialisierung setzt sich aus zwei Modulen zusammen. Die SRH-Fernhochschule bietet die folgenden Spezialisierungsmöglichkeiten:

Im Rahmen der Spezialisierungsrichtung „Werbemarkt“ sind die Module „Werbekommunikation“ sowie „Marketing und Markenmanagement“ zu absolvieren. Die Spezialisierungsrichtung „Medienwirtschaft“ setzt sich aus den Modulen „Mediensystem Deutschland“ und „Corporate Media“ zusammen. Wer die Spezialisierungsrichtung „Games-Industrie“ wählt, muss die Module „Game-Studies“ und „Game-Production: Game-Design, Game-Development“ absolvieren. Die vierte Spezialisierungsrichtung „Musik- und Kulturwirtschaft“ setzt sich aus den Modulen „Innovation und Wandel in der Musikindustrie“ sowie „Musikwirtschaft“ zusammen.

Zudem ist eine Masterarbeit anzufertigen und im Rahmen eines Kolloquiums zu verteidigen.
Abschluss Die SRH-Fernhochschule verleiht den akademischen Grad des „Master of Arts“, welcher als „M.A.“ abgekürzt wird.
Weblink SRH Fernhochschule - The Mobile University

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren