Sie sind hier: Startseite » Gesundheit / Erfolg

Fernkurs Sektoraler Heilpraktiker für Gesundheitsfachberufe

Der Fernkurs "sektoraler Heilpraktiker für Gesundheitsfachberufe" richtet sich an Physiotherapeuten und Podologen. Diese erwerben im Fernkurs zusätzliches Wissen, das sie auf die Heilpraktikerprüfung vor dem Gesundheitsamt vorbereiten soll. Grundsätzlich ist es möglich, eine Heilpraktikerzulassung zu erhalten, die lediglich ein Gebiet der Heilkunde betrifft. Entsprechend müssen die Prüflinge auch nur auf diesem Gebiet Kenntnisse vorweisen können. Diese "sektorale Heilerlaubnis" kann auch auf den Gebieten der Physiotherapie und der Podologie erteilt werden.

Nach erfolgreicher Prüfung vor dem Gesundheitsamt dürfen die Prüflinge sich dann als "Heilpraktiker für Physiotherapie" bzw. "Heilpraktiker für Podologie" bezeichnen. Inhaltlich bereitet der Fernkurs auf eine Heilpraktikerprüfung vor dem Gesundheitsamt vor.

Das vermittelte Wissen beschränkt sich dabei auf das gewählte Teilgebiet und auf die rechtlichen Bestimmungen, die den Heilpraktikerberuf betreffen. Insgesamt werden neun Studienbriefe im Selbststudium erarbeitet. Die Vertragslaufzeit kann mit dem Anbieter vereinbart werden, beträgt in der Regel aber neun Monate. Es besteht jedoch für weitere drei Monate nach Ablauf der vereinbarten Vertragslaufzeit eine weitere, kostenfreie Betreuung durch den Anbieter. Da viele der Interessenten selbstständig in einer eigenen Praxis arbeiten, beträgt die Präsenzzeit des Kurses insgesamt nur einen Tag. So können die Teilnehmer sich ihre Lernzeit selbst einteilen, ohne ihre Praxis oder ihre Familie vernachlässigen zu müssen.

Abgeschlossen wird der Kurs durch eine schriftliche Überprüfung, die unter Aufsicht eines Arztes stattfindet. In einigen Bundesländern kann diese Prüfung die Heilpraktikerprüfung vor dem Gesundheitsamt ersetzen. In anderen Bundesländern ist jedoch zusätzlich das Ablegen der eingeschränkten Heilpraktikerprüfung vorgeschrieben, auf die der Kurs aber ebenso vorbereitet.

Direkt zum Anbieter wechseln

Details zum Fernkurs:

Voraussetzungen: Der Kurs richtet sich an Physiotherapeuten und Podologen, die die sektorale Heilerlaubnis für ihr Fachgebiet erwerben möchten. Formale Zulassungsvoraussetzungen existieren - außer dass abgeschlossenen 25. Lebensjahr bei Antragstellung bei der Behörde - nicht.
Beginn und Dauer des Fernkurses: Der Kurs kann jederzeit aufgenommen werden. Die Kursdauer beträgt in der Regel neun Monate, wobei die Möglichkeit einer vierwöchigen "Testphase" besteht.
Lerninhalte: Inhaltlich bereitet der Fernkurs auf eine Heilpraktiker-Überprüfung vor dem Gesundheitsamt vor. Das vermittelte Wissen beschränkt sich dabei auf das gewählte Teilgebiet und auf die rechtlichen Bestimmungen, die den Heilpraktikerberuf betreffen. Insgesamt werden die Inhalte von neun Studienbriefen im Selbststudium gemeinsam mit den Fernstudientutoren erarbeitet.

Die für diesen Fernlehrgang Sektorale HP-Erlaubnis für Gesundheitsfachberufe ausgesuchten Themen beziehen sich auf die Forderungen der Behörden an eine Nachqualifikation, zum Schluss der normativen Lücke. Die Anforderungen an die Kursinhalte der Behörden in der Bundesrepublik gleichen sich und wurden seinerzeit durch die AOLG Arbeitsgemeinschaft der oberen Gesundheitsbehörden angelegt.
Abschluss: Ein formaler Abschlusstitel wird nicht erlangt. Zum Abschluss des Kurses findet eine ärztlich geleitete Abschlussprüfung statt.

In einigen Bundesländern kann diese die sektorale Heilpraktiker-Überprüfung ersetzen. Die Absolventen des Kurses können dann mit dem Zertifikat der "Rolf Schneider Akademie" die Heilpraktikererlaubnis beantragen. In anderen Bundesländern muss eine eingeschränkte Überprüfung vor dem Gesundheitsamt im Sinne eines informativen Gesprächs jedoch zusätzlich abgelegt werden.
Weblink: Rolf Schneider Akademie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren