Sie sind hier: Startseite » Gesundheit / Erfolg

Fernkurs Heilpraktiker für Psychotherapie

Der Fernkurs "Heilpraktiker begrenzt auf das Gebiet der Psychotherapie" bereitet auf die Heilpraktiker-Überprüfung vor dem Gesundheitsamt vor. Den Fernkursteilnehmern werden umfangreiche Materialien zur Verfügung gestellt, anhand derer sie sich selbst die Inhalte des Kurses erarbeiten können.

Dabei müssen sie jedoch nicht auf eine individuelle und professionelle Beratung verzichten. Von Seiten des Anbieters werden Lernkontrollen und Beratungen angeboten, die dem Lernenden dabei helfen seinen Lernfortschritt einschätzen zu können. Um die Heilpraktiker-Überprüfung auf dem Gebiet der Psychotherapie vor dem Gesundheitsamt zu bestehen, ist fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Psychopathologie notwendig.

Die Teilnehmer lernen die Merkmale gängiger psychischer Erkrankungen, deren Ätiologie, Symptome und Therapiemöglichkeiten kennen. Weiterhin lernen die Teilnehmer die Grenzen und rechtlichen Rahmenbedingungen der Arbeit eines Heilpraktikers kennen. Auch eine Beratung hinsichtlich einer späteren Existenzgründung wird angeboten. Zudem findet eine Prüfungsvorbereitung in zwei Präsenzseminaren statt.

Direkt zum Anbieter wechseln

Details zum Fernkurs:

Voraussetzungen: Formelle Voraussetzungen zur Teilnahme am Fernkurs "Heilpraktiker begrenzt auf das Gebiet der Psychotherapie" existieren nicht. Um zur Heilpraktiker-Überprüfung vor dem Gesundheitsamt zugelassen zu werden, muss der Prüfling jedoch mindestens 25 Jahre alt sein und neben anderen Formalien, über einen Hauptschulabschluss verfügen.
Beginn und Dauer des Fernkurses: Der Fernkurs kann jederzeit aufgenommen werden. Die Dauer ist variierbar. Mit medizinischer Vorbildung sind es 8 oder 12 Monate, sonst 16 oder 24 Monate. Das Lerntempo bestimmt der Teilnehmer selbst und kann es ganz auf seinen Alltag abstimmen und anpassen. 
Lerninhalte: Die Lerninhalte umfassen ausgewählte psychische Erkrankungen, deren Ätiologie, Behandlungsmöglichkeiten, Techniken und Grenzen der Therapie.

Die Teilnehmer sollen einen umfassenden Überblick über psychische Erkrankungen erhalten. 
Sie befassen sich neben Depressionen und Angststörungen mit verschiedenen Psychosen, Schizophrenie, bipolaren und affektiven Störungen, reaktiven Störungen, geistigen Behinderungen, Zwangsstörungen, sexuellen Störungen, Schlafstörungen, psychosomatischen Erkrankungen, Essstörungen, Persönlichkeitsstörungen, Süchten, Störungen der Impulskontrolle, Entwicklungsstörungen, Verhaltensstörungen und emotionalen Störungen.

Der Teilnehmer erlernt die Grundlagen der Psychodiagnostik, um Krankheiten erkennen und unterscheiden zu können. Weiterhin werden die wichtigsten Therapierichtungen vorgestellt und das Therapiesetting erläutert. Im rechtlichen Bereich werden die Stellung des Heilpraktikerberufs, die rechtlichen Rahmenbedingungen der Therapie und die rechtlichen Grenzen der Behandlungsmöglichkeiten erläutert. Ein weiterer Schwerpunkt des Kurses liegt im Bereich der Besonderheiten der Kinder- und Jugendtherapie.
Abschluss: Sind alle Studienanleitungen bearbeitet und die Einsendeaufgaben eingesandt, erhält der Teilnehmer ein Zertifikat von der Rolf Schneider Akademie, das ihm die Teilnahme bescheinigt.

Ein Abschluss wird nicht verliehen. Der Kurs bereitet jedoch auf die amtsärztliche Heilpraktiker-Überprüfung beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie vor.
Weblink: Rolf Schneider Akademie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren