Sie sind hier: Startseite » Fernschulen

Wilhelm Büchner Hochschule

Die 1997 gegründete Fernuniversität „Private FernFachhochschule Darmstadt“ hat sich zu ihrem zehnjährigen Bestehen 2007 in „Wilhelm Büchner Hochschule“ umbenannt. Sie möchte damit an den jüngeren Bruder des berühmten Dichters Georg Büchner erinnern, der im 19. Jahrhundert als Apotheker, Chemiker, Forscher, Politiker und erfolgreicher Unternehmer genau den Geist verkörperte, dem sich die Wilhelm Büchner Hochschule bis zum heutigen Tage verpflichtet fühlt: Lebenslanges Lernen in Verbindung von Studium und Beruf, soziales und bildungspolitisches Engagement, bei Wilhelm Büchner für eine Kleinkinderschule, eine höhere Lehranstalt und andere Bildungsprojekte, bei der gleichnamigen Hochschule für eine akademische Ausbildung für Menschen, die schon im Beruf stehen.

Angebote der Wilhelm Büchner Hochschule

In folgenden Studienrichtungen bietet die Wilhelm Büchner Hochschule akademische Abschlüsse im Fernstudium an:

- Informatik
- Mechatronik
- Maschinenbau
- Elektrotechnik
- Wirtschaft und Energiemanagement

Innerhalb der Informatik können die Bachelor Abschlüsse in Allgemeiner, Angewandter und Technischer Informatik erworben werden. Darüber hinaus gibt es in dieser Studienrichtung die beiden Masterstudiengänge Medien- und Wirtschaftsinformatik.

In der Mechatronik, dem Maschinenbau und der Elektrotechnik wird jeweils ein Bachelor Abschluss angeboten.

Die Fachrichtung Wirtschaft und Energiemanagement bietet die Bachelor Abschlüsse Energiewirtschaft und –management, Technische Betriebswirtschaft, Wirtschaftingenieurwesen Produktion und Wirtschaftsingenieurwesen Logistik, und die Kurzstudiengänge Wirtschaftingenieurwesen wieder in der Unterteilung Logistik und Produktion für Ingenieure oder Wirtschaftswissenschaftler. An Master Abschlüssen bietet die Wilhelm Büchner Hochschule in diesem Bereich den Master Wirtschaftsingenieurwesen und den Master Innovations- und Technologiemanagement an.
Die Spezialisierung der Wilhelm Büchner Hochschule auf den technischen Bereich wird mit diesen Abschlüssen deutlich. Dabei wird die interdisziplinäre Zusammenarbeit groß geschrieben. Verschiedene Module der Studiengänge sind in unterschiedlichen Fachrichtungen einsetzbar. Der Managementaspekt wird in allen Studiengängen besonders betont und erweitert die technische Ausbildung hin zu Abschlüssen, die den Absolventen Führungskompetenzen vermitteln.

Zielrichtung der Ausbildung an der Wilhelm Büchner Hochschule

Die Angebote der Wilhelm Büchner Hochschule richten sich insbesondere an Menschen, die berufsbegleitend einen akademischen Abschluss erreichen wollen. Dazu ist ein Fernstudium besonders geeignet, weil es nur wenige verpflichtende Präsenztermine gibt, bei denen die Studierenden wirklich körperlich anwesend sein müssen, wie etwa Prüfungen. Die Lerninhalte werden über schriftliche Unterlagen oder das Online Studium vermittelt. Den zeitlichen Ablauf seines Studiums legt jeder Studierende in Absprache mit seinem Tutor fest, das heißt, jeder kann in seinem persönlich angemessenen Tempo studieren. Zwar sind die Bachelor Abschlüsse für Studienzeiten von sechs bis acht Semester ausgelegt aber sowohl ein schnellerer Abschluss, wie auch eine Verlängerung dieses Zeitraumes sind möglich, um beruflichen oder familiären Gegebenheiten Rechnung zu tragen. In diesem Sinne wird zwischen Studiensemestern und Leistungssemestern unterschieden. Letztere werden nach den erworbenen Creditpoints (CP) bewertet, die für die erfolgreiche Teilnahme der vorgesehenen Module vergeben werden.

Besonderen Wert legt die Wilhelm Büchner Hochschule auf eine enge Zusammenarbeit mit der Wirtschaft. So werden Studieninhalte zusammen mit Firmen entwickelt, bei Bedarf Studiengänge auf bestimmte Bedürfnisse zugeschnitten. Dadurch werden Konzepte zum berufsbegleitenden Studieren oder zur Weiterbildung für Mitarbeiter einer Firma erarbeitet und umgesetzt.

Zugangsmöglichkeiten zum Studium an der Wilhelm Büchner Hochschule

In Hessen ist ein Studium an der Hochschule auch für Personen möglich, die nicht über die üblichen Zugangsberechtigungen Allgemeine oder Fachgebundene Hochschulreife (Abitur) verfügen. Durch ihren Standort Pfungstadt bei Darmstadt fällt auch das Studium an der Wilhelm Büchner Hochschule unter diese Regelungen. So gilt ein erworbener Meistertitel oder der Abschluss einer staatlich anerkannten Technikerausbildung als Berechtigung zur Aufnahme eines Studiums.

Darüber hinaus eröffnet die Wilhelm Büchner Hochschule auch Menschen einen Zugang zum Hochschulstudium, die zwar einen technischen Beruf erlernt haben, aber keinen Technikerabschluss vorweisen können. Wer über eine mindestens zweijährige, anerkannte Berufsausbildung in einem dem Studiengang verwandten Bereich verfügt und in diesem Bereich auch drei Jahre Berufserfahrung hat, kann das Studium aufnehmen. Ist eine Berufsausbildung nicht im verwandten Themenbereich vorhanden, so muss eine qualifizierte Weiterbildung im Umfang von mindestens 400 Stunden nachgewiesen werden, die einen zum Studiengang fachlich verwandten Bereich betrifft. Mit diesen Voraussetzungen kann ein Studium als Gasthörer aufgenommen werden. Nach zwei Semestern ist dann die Änderung des Status in „ordentlicher Student“ über eine Hochschulzugangsprüfung (HZP) möglich.

Berufspraktisches Semester

Ein besonders wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist das Berufspraktische Semester (BPS). Im Verlauf dieses Semesters wendet der oder die Studierende das im Studium erworbene Wissen in einem geeigneten Praxisbetrieb an, erarbeitet Projekte und setzt diese um. In der Ausbildungsordnung zum Wirtschaftsingenieur sind zum Beispiel folgende Einsatzmöglichkeiten vorgesehen: „Die Aufgabenfelder können in den Bereichen Wirtschaft und Logistikmanagement, Supply Chain Logistik, Technik und Logistik sowie in Informationsverarbeitung und Logistik liegen“.
Die Zulassung zum BPS wird erteilt, sobald die Module aus drei Leistungssemestern erfolgreich absolviert sind.

Für die meisten Studierenden der Wilhelm Büchner Hochschule ist es möglich, das BPS in dem Betrieb abzuleisten, in dem sie arbeiten. Wo das nicht, möglich ist, gibt die Hochschule Hilfestellung, bei der Suche nach einem geeigneten Unternehmen. Während des BPS bleibt der Studierende als ordentlicher Student an der Wilhelm Büchner Hochschule eingeschrieben und wird von einem Hochschullehrer, sowie einem vom Betrieb benannten Betreuer begleitet. Zum Abschluss des BPS legt der Studierende einen zeitlich gegliederten Bericht über seine Tätigkeit vor, der vom Lehrenden zu beurteilen ist.

Ziel des BPS ist das Kennenlernen der beruflichen Praxis durch „Einbeziehung in die operative Ebene eines Unternehmens“. Die Studierenden erhalten Einblick in industrielle Organisationsformen, entwickeln soziale Handlungskompetenzen und sammeln Erfahrung beim Einsatz des erworbenen Wissens im Bereich der Unternehmensführung.

Kosten eines Studiums an der Wilhelm Büchner Hochschule

Zur Finanzierung diese Kosten werden unterschiedlichste Fördermöglichkeiten angeboten. Von Stipendien verschiedener Anbieter über Förderungen aus Bundesmitteln, verschiedene Bildungsschecks unterschiedlicher Bundesländer bis zu steuerlichen Vorteilen wird all dies in einer Infobroschüre der Hochschule aufgelistet. Darüber hinaus sind auch viele Arbeitgeber bereit, sich an den Weiterbildungskosten ihrer Mitarbeiter zu beteiligen. Auf diese Weise lässt sich ein individueller Finanzierungsmix erzielen, der die persönliche finanzielle Leistungsfähigkeit nicht über die Maßen strapaziert. Das Servicepersonal der Hochschule unterstützt die Studierenden bei der Suche nach Finanzierungsbausteinen. Besonders hervorzuheben ist an dieser Stelle sicherlich die angebotene Möglichkeit, die Angebote der Hochschule vier Wochen kostenlos zu testen, bevor man sich für oder gegen die Aufnahme eines Studiums entscheidet.

Qualitätssicherung innerhalb der Wilhelm Büchner Hochschule

Alle Bachelor- Master- und auch alle Weiterbildungsstudiengänge werden bei der staatlich anerkannten Wilhelm Büchner Hochschule von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und freigegeben. Damit wird sichergestellt, dass alle erforderlichen Lerninhalte in den Studienordnungen eingeschlossen sind und fachlich sowie pädagogisch so aufbereitet angeboten werden, dass es allen Studierenden möglich ist, den erwünschten Abschluss zu erreichen.

Darüber hinaus hat sich die Wilhelm Büchner Hochschule einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 unterzogen und im März 2010 das entsprechende Zertifikat erhalten. Damit sind die hohen Qualitäts- und Servicestandards nach international anerkannten Richtlinien bestätigt.

Somit stellt das Studium an der Wilhelm Büchner Hochschule eine Möglichkeit dar, unter hohen Qualitätsstandards eine akademische Ausbildung berufsbegleitend zu absolvieren. Den hohen Anspruch der Hochschule fasst Prof. Dr.-Ing. habil. Joachim Loeper mit folgenden Worten zusammen: „Wir haben zwei Ansprüche an unsere Arbeit: die hohe marktrelevante Qualität der Lehre und eine erstklassige Studienbetreuung, bei der unsere Studierenden immer an erster Stelle stehen.“

Direkt zur Webseite der Wilhelm Büchner Hochschule wechseln

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren