Sie sind hier: Startseite » Bachelor

Fernstudium Bachelor Prävention und Gesundheitspsychologie

Mit einer Kombination aus den fachlichen Wissensbeständen der Prävention und Gesundheitspsychologie sowie den Lehrinhalten der Betriebswirtschaftslehre und des Bereichs Management erhalten die Studierenden des Fernstudiengangs Bachelor Prävention und Gesundheitspsychologie den internationalen Abschluss als Bachelor of Arts.

Ausgangslage für die Akkreditierung des Studiengangs ist nicht zuletzt die vermehrte Häufigkeit von psychosozialen Problemen wie beispielsweise Suchterkrankungen oder auch chronische Depressionen und der daher notwendigen neuen Ausrichtung des Gesundheitssystems. Ebenso konnten Entwicklungen im psychosozialen Krankheitssektor ein erhöhtes Informationsbedürfnis im Gesundheitsbereich verzeichnen. Seither ist Gesundheitskompetenz eine gefragte Fähigkeit im beruflichen sowie auch privaten Leben.

Der Fernstudiengang in Prävention und Gesundheitspsychologie ermöglicht eine Fachwissen- und Kompetenzerweiterung für Berufstätige des Gesundheitsbereichs. Abgeschlossen mit dem Bachelor of Arts erhalten Absolventen nicht nur einen staatlich, sondern auch international anerkannten akademischen Abschluss.

Details zum Fernstudium:

Voraussetzungen Um für den Fernstudiengang zugelassen zu werden, benötigen Bewerber eine allgemeine Hochschulreife, eine fachgebundene Hochschulreife oder auch eine Fachhochschulreife. Alternativ dazu besteht auch die Möglichkeit, mit einer beruflichen Qualifikation plus beruflicher Fortbildung nach Landeshochschulgesetz Baden Württemberg zugelassen zu werden.
Studienbeginn und Dauer Das Fernstudium Bachelor Prävention und Gesundheitspsychologie ist jederzeit zu beginnen. Gemessen an dem persönlichen Lerntempo sowie den individuellen Vertiefungsmöglichkeiten, richtet sich die Studiendauer nach den Teilnehmenden. Die Regelstudienzeit des Fernstudiengangs beläuft sich auf einen Zeitraum von sechs Semestern, was in etwa drei Jahren entspricht. 
Studieninhalte Beginnend im ersten Studiensemester erhalten die Studierenden zunächst eine Einführung in Prävention, Gesundheitsförderung und Rehabilitation. Darauf aufbauend werden im Modul der Gesundheitspsychologie Grundlagen der allgemeinen Psychologie und der Persönlichkeitspsychologie gelehrt. Abgeschlossen wird das erste Semester mit verschiedenen Kursen im Selbstmanagement sowie im wissenschaftlichen Arbeiten. Letzteres bietet die Grundlage für das weitere Gelingen des Studiums sowie die Anfertigung der Bachelor-Thesis im sechsten Semester. Während die Studierenden im zweiten Semester ihre anfänglichen Grundlagen in gleichen Gebieten vertiefen, erhalten sie im dritten Semester erste Einblicke in die allgemeine Betriebswirtschaftslehre sowie Personal und Organisation. Darüber hinaus werden hier Angebotsstrukturen im Gesundheitssektor thematisiert und die Fähigkeiten im Bereich der Kommunikation und Führung von Gruppen seitens der Studierenden erweitert und trainiert. Ebenso haben sie hier die Chance, ihrem Studium einen individuellen Schwerpunkt zu verleihen. Möglich ist dies durch eine selbst gewählte Spezialisierung. Zur Auswahl stehen hierbei die Kurse Managed Care, Grundlagen des BGM und Gesundheit als Führungsaufgabe. Im weiteren Verlauf, zum Beispiel im vierten und sechsten Semester, erhalten die Studierenden auch die Möglichkeit, weiterhin individuelle Schwerpunkte zu setzen und ihrem Studium dadurch eine persönliche Note zu verleihen.

In der zweiten Studienhälfte vertiefen die Studierenden im vierten Semester ihre Kenntnisse im Marketingbereich sowie in den rechtlichen Bedingungen des Gesundheitswesens. Darauf aufbauend werden die theoretischen Kenntnisse mit weiteren Methoden der Gesundheitspsychologie angereichert. Das Wissensspektrum wird im fünften Semester im Bereich Management und Betriebswirtschaftslehre durch verschiedene Kurse zu Leistungsmanagement und Service Management vertieft. Im Bereich der Prävention erhalten die Studierenden im fünften Semester erste anwendungsorientierte Präventionsmaßnahmen in den Bereichen Bewegung und Entspannung. Abgeschlossen wird das Studium im sechsten Semester durch die Bachelor-Thesis
Abschluss Mit dem erfolgreichen Abschluss aller Prüfungen und der abschließenden Bachelor-Thesis erhalten die Absolventen den akademischen Titel als Bachelor of Arts (B.A.) im Fachbereich der Prävention und Gesundheitspsychologie.
Weblink SRH Fernhochschule - The Mobile University

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren